„Jella hat genug“ und WIR auch, also leg los und schau nicht weg

Jeder darf sich gerne mal eine Scheibe von Jella abschneiden, denn sie leistet eine tolle Arbeit um unsere Umwelt zu schützen. Und was machst du?

Lotti_Stein zu dem Buch „Jella hat genug“ von Dagmar Hoßfeld

Es gab eine mega tolle Aktion bei Young_Bookstagram zu dem Buch „Jella hat genug“ von Dagmar Hoßfeld aus dem Carlsen Verlag. Und ich durfte dabei sein. Es ist ein wirklich cooles Buch über Umweltschutz. Wenn ihr auch die anderen Beiträge von meinen Bookstagrammern lesen wollt, dann einmal ganz runter scrollen.

Eines Tages sagt sich Jella „Ich habe genug davon, dass unsere Welt kaputt gemacht wird!“ und sie fängt an etwas für die Umwelt zu tun. Alles läuft ganz gut, aber dann kommt da plötzlich dieser Umzug in eine neue Stadt. Jella soll auf eine andere Schule gehen und sich von ihrer besten Freundin verabschieden! Klar, dass das nicht leicht wird. In der neuen Schule findet sie schnell Freunde und auch die wollen etwas für die Umwelt tun. Somit ist Jella nicht mehr ganz allein, nur diese Aktionen sind nicht ganz ungefährlich.

Es ist mega cool, wenn man das Buch aufklappt und sich die Seite mit Cover und Klappentext ansieht, dann zieht sich das Coverbild über den Buchrücken zum Klappentext. Auf den ersten Blick sehen die Kinder ganz schön wütend aus, anscheinend wegen des ganzen Mülls. Sie sehen sogar etwas auffordernd und streng aus. Ich finde das Cover sehe noch schöner aus, wenn der ganze Müll nicht da wäre, aber man kann das Cover nicht ändern, nur sich und weniger Plastik benutzen! Denn dann wäre es nie zu so einem wütenden, vollgemüllten Cover gekommen.

Mir hat das Buch ganz gut gefallen, es wirkt wie ein Tagebuch, ist aber in der Gegenwart geschrieben. Es lässt sich leicht erkennen, dass es sich um ein Buch über Umweltschutz handelt. Ich habe schon einige davon gelesen, aber dieses hier ist wirklich sehr witzig geschrieben und ideal für junge Leser. Teilweise etwas frech. Manche Dinge musste ich erfragen, weil ich mit einigen Vergleichen nichts anfangen konnte. Aber es waren tolle Beispiele dabei.

Sehr lobenswert finde ich es, dass der Carlsen Verlag das Buch auf recycelbaren Papier gedruckt hat, was ich sehr gut finde. Immerhin sollten Bücher über solch ein Thema auch Vorbild sein. Vielleicht werden die Bücher bald nur noch auf solch einen Papier gedruckt!? Wer weiß.

Die Illustrationen von Daniela Kohl sind richtig schön, sehr einfach gestaltet aber passend zum Buch. Einiges an Müll findet sich immer wieder im Buch wieder, sowie auf unseren Straßen. Es ist ein sehr aussagekräftiges Cover und bringt auf den Punkt, um was es in dem Buch geht.

Diese Geschichte ist in der Ich – Form von Jella geschrieben. Mein Lieblingscharakter ist Maxi, sie setzt sich auch für die Umwelt ein und ist eine gute Freundin von Jella. Es ist interessant mit anzusehen, welche Möglichkeiten wir Kinder allein haben, um etwas für die Umwelt zu tun.

Der Schreibstil von Dagmar Hoßfeld ist wirklich fliesend und leicht zu verstehen. Sie hat einen gewissen Witz in ihren Texten und dennoch wird dem Leser klar, wie ernst es ihr mit dem Thema ist. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es euch auf alle Fälle empfehlen.

Einen kleinen Kritikpunkt möchte ich dennoch nennen. Mir war das Buch an manchen Stellen etwas zu langatmig und eintönig. Es hat sich unnötig in die Länge gezogen, dass hätte man vermeiden können. Dennoch kann und möchte ich es euch zum lesen empfehlen.

Lotti´s Buchbeschreibung zu dem Kinderbuch „Jella hat genug“ von Dagmar Hoßfeld

Lustig 🤣 von 3

Spannung ⚡ von 3

Freundschaft 🎈 🎈 von 3

Umweltwissen 🧃🧃🧃 von 3

Dieses Buch bekommt 🐛🐛🐛🐛 von 5 Leseraupen. Alles in allem ist es eine tolle Geschichte, wie oben erwähnt, ist es mir etwas zu langatmig und lang gezogen. Aber die Story rund um Umweltschutz und Co. ist sehr lesenswert, vor allem, weil wir alle vor Augen geführt bekommen, was wir besser machen können. Vielleicht findet sich der Eine oder Andere wieder und versucht es in Zukunft besser zu machen.

Und hier noch einmal alle Buchdaten im Überblick

„Jella hat genug“ von Dagmar Hoßfeld
TitelJella hat genug
AutorDagmar Hoßfeld
VerlagCarlsen
AusgabeHardcover
Illustratorin Daniela Kohl
Seitenanzahl288
ISBN – Nummer978-3-551-65145-7
GenreKinderbuch
Erscheinungsjahr2020

Viele Bookstagrammer, auch ich haben sich mit dem Thema Umweltschutz befasst und zu dem Hashtag #JellaHatGenug mal geschrieben wovon wir so genug haben. Dazu sind richtig tolle Beitrage zustande gekommen. Und nicht alle haben etwas mit Umweltschutz zu tun, denn es gibt noch andere gesellschaftliche Probleme, wovon die Community genug hat. Schaut gerne mal vorbei. Vielleicht findet ihr einen tollen neuen Blog:

Hier geht es zu den Beiträgen:

https://magiederbuecher.die-krapps.de/rezension-jella-hat-genug

Blogbeitrag von Me Myshelf and Books
Blogbeitrag von Lesehexe Mimi
Blogbeitrag von MermaidKathi

https://bookdivers.jimdofree.com/2020/07/07/jella-hat-genug/

https://www.ella-helia.de/ hat auch einen Beitrag geschrieben

Blogbeitrag von Leseverrückt

Ihr findet unsere Beiträge auch auf Instagram und noch viele mehr von anderen tollen Bookstagrammern. Also schaut vorbei und schreibt doch selbst mal mit dem #JellaHatGenug wovon ihr so genug habt.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen, vielleicht möchtet ihr ja ein Abo dalassen.

Eure Lotti

Ein Kommentar zu “„Jella hat genug“ und WIR auch, also leg los und schau nicht weg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: